Der Sommer naht

Vogel quer

Kaum ist der Weihnachtsschmuck weggeräumt (ja, bei mir hängt der etwas länger) schon wandern meine Gedanken zur Sommerbepflanzung. Die Tatsache, dass bereits diverse Pflanzenkataloge eingetroffen sind, unterstützt dies noch.

Da wir die Beete erst nach und nach anlegen und ich recht günstig einen riesigen Posten gebrauchter Terrakottakübel erstanden habe, habe ich mich letztes Jahr ziemlich in Sachen Topfpflanzen für die Terrasse ausgelebt. Einen Schwerpunkt habe ich dabei auf mehrjährige Pflanzen gelegt. Ich finde es einfach schön, wenn einen die Pflanzen nicht nur einen Sommer begleiten (und ich bin zu geizig jedes Jahr neue zu kaufen).

Gut entwickelt haben sich bei mir in den letzten Jahren z.B. Dahlien (Dahlia). Die, wenn man etwas kleinere Sorten wählt und sie reichlich gießt, gut in Töpfen wachsen. Die Kultur in Kübeln hat den Vorteil, dass man die Knollen schon vor den Eisheiligen setzen kann, da man die Pflänzchen ja notfalls vor strengen Frost in Sicherheit bringen kann. So verlängert man, die ohnehin schon großzügige, Blütezeit noch ein wenig. Während der Blüte locken die ungefüllten Sorten eine Vielzahl von Insekten auf die Terrasse.

Dalie mit Schmetterling hoch 325 Dalie mit Hummel 325Gute Erfahrungen habe ich ebenfalls mit „normalen“ Stauden gemacht, die als Beetpflanzen verkauf wurden. Ich habe z.B.:

  • Rittersporn (Delphinium)
  • Jakobsleiter (Polemonium)
  • Storchenschnabel (Geranium)
  • Purpurglöckchen (Heuchera)

Auch sehr hübsch fand ich: Clematis

  • Rosen (Beetrosen und Moschusrose)
  • Clematis (hier habe ich eine spezielle, klein bleibende Sorte gewählt, die sich seit drei Jahren sehr wohl in ihrem Topf fühlt)

Und natürlich ein paar mehrjährige Frostbeulen, die zurzeit in unserem Abstellraum überwintern:

  • Passionsblume (Passiflora)
  • Wandelröschen (Lantana camara)
  • Geranien (Pelargonien)

Töpfe 04.06.15

Das einzige, was mir an meinen Staudentöpfen im letzten Jahr nicht so gut gefallen hat, war, dass sie erst recht spät üppig wurden. Das Bild oben ist Anfang Juni aufgenommen, vielleicht lag es aber auch daran, dass ich etliche der Pflanzen erst im Frühjahr eingetopft hatte. Als sie dann richtig losgelegt haben, sah es schnell so aus:

Töpfe 26.07.15

Das Frühjahr lässt sich sehr hübsch mit zeitigen Zwiebelpflanzen überbrücken.

Krokusse Osterglocken

Letztes Jahr habe ich es mit einer „Zwiebellasagne“ (Schichten von verschieden Zwiebeln in einem Topf) versucht. Dieses Jahr habe ich dies nicht wiederholt, da die später blühenden Pflanzen sich nicht mehr gut entwickelt haben. Jetzt hat jede Sorte ihren eigenen Topf.

Mal abgesehen von den oben genannten Frostbeulen überwintern die Töpfe zurzeit alle auf Styroporplatten mit Strohbunden eingepackt auf unserer Terrasse. Ich hoffe, die meisten kommen durch, die letzten Jahre hat es immer gut geklappt.

Viele sommersehnsuchtsvolle Grüße
Silke

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Der Sommer naht

  1. hello!,I like your writing so much! share we keep up a correspondence extra about your article on AOL? I require an expert on this space to resolve my problem. May be that is you! Looking ahead to look you. faeddcgeedae

    Gefällt mir

Ich freue mich über Deinen Komentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s