Unerwartete Blüten in der Magerwiese

Im letzten Jahr haben wir in eine Blumenwiese angelegt. Unser Boden ist von Natur aus seeeehr mager (unser Grundstück war vor der Bebauung eine Kiesgrube). Somit gefiel mir die Idee unserem hinteren Gartenteil, wo sowieso kaum etwas wuchs, in eine Magerwiese mit vielen verschieden, möglichst natürlichen Blumen zu verwandeln. Diese Pflanzen sollen Nahrung für diverse Insekten liefern.

rosa

Magerwiesen sind besonders artenreich, da sich auf diesem nährstoffarmen Böden auch konkurrenzschwache Pflanzen durchsetzen können. Das gezeigte rote Leinkraut oder auch rote Lichtnelke (Silene dioica) ist eigentlich kein üblicher Vertreter …

rosa nah

vergissmeinicht

… genau so wenig wie das Vergissmeinicht (Myosotis) …

löwenzahn

löwenzahn nah

… oder der Löwenzahn (Taraxacum). Die Blüten gefallen mir auch, wenn sie keine Magerwiesenblumen sind, aber ich befürchte, dass sie sich nicht lange halten können. Ich bin gespannt, wie sich die Wiese im Laufe des Jahres entwickelt.

komplett

Sämtliche Bilder sind bei sehr niedrig stehender Sonne gemacht. Zu dieser Jahreszeit scheint die Sonne direkt durch eine Lücke zwischen den Eichen über den Hang und bringt die Pflanzen zum Leuchten. Alle Bilder habe ich mit nur knapp über dem Boden gehaltener Kamera aufgenommen und verlinke diesen Beitrag beim Projekt Cam Underfoot vom Blog von olls a bissl.

adobe

Viele Grüße
Silke

Advertisements

11 Gedanken zu “Unerwartete Blüten in der Magerwiese

  1. Hallo Silke,

    ich finde es toll, wenn man solche Wiesen anlegt bzw. anlegen kann. Würde ich auch gerne machen, aber mein Garten ist recht klein. Naturwiesen finde ich so herrlich. Man kann dort so viel entdecken. Leider findet man sie heute nicht mehr so oft.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Gefällt mir

  2. Liebe Silke,
    von Magerwiesen habe ich noch nie etwas gehört. Du hast Dir ein wirklich interessantes Projekt aussuchen können. Es wird sicher spannend zu beobachten, ob und wann die nicht optimalen Pflänzlein von den passenden Arten überholt werden!
    Gerade die tiefstehende Sonne zaubert eine ganz besondere Atmosphäre, die Du hervorragend eingefangen hast.
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  3. Wunderschön, so eine Blumenwiese und ein Paradies für Insekten. Man muss aus seinem Garten einfach das Beste machen und nicht versuchen, gegen die Natur zu gärtnern….dann wird alles gut.
    Schön, deinen Blog entdeckt zu haben,

    LG Sigrun aus dem Bergblumengarten

    Gefällt mir

Ich freue mich über Deinen Komentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s