Ein Spaziergang durch den Garten im Juli

Am 29. und 30. Juli habe ich meinen monatlichen Rundgang mit der Kamera durch den Garten gemacht (an zwei Tagen, weil es zwischendurch anfing zu regnen – grrr).Sonnenbraut Feuerrad

Das obige Bild zeigt die Sonnenbraut (Helenium) „Feuerrad“. Im letzten Jahr habe ich sie aus unserem Vorbeet genommen, da sie sich dort nicht gut entwickelte. Der Platz am Maschendrahtzaun zu unseren Nachbarn ist wesentlich sonniger und so wie sie sich in dem einem Jahr gemacht hat, ist es wohl das, was sie wollte. Manchmal muss man den Pflanzen einfach ihren Willen lassen, sie sind dann auch dankbar.

Wilder Majoran Mädchenauge Hornklee

Zwar habe ich grade erst über unsere Magerwiese berichtet (klick hier), aber seit dem habe ich dort schon wieder drei neue blühende Pflanzenarten entdeckt: wilden Majoran (Origanum vulgare), Mädchenauge (Coreopsis) und Hornklee (Lotus). Wobei der Majoran am leichtesten zu identifizieren war, ich brauchte nur dran riechen.

Kürbis auf dem Kompost

Unser Kompostplatz grenzt direkt an die Magerwiese an. Der rechte Kompost ist von diesem Jahr und der linke ist vom Vorjahr, den ich diesen Herbst verteilen werde. Es ist das erste Mal, das ich einen Kompost angesetzt habe und ich bin wirklich gespannt. Nicht nur der Kompost ist eine Premiere, auch habe ich nie zuvor Kürbisse gesät. Ich habe nach den Eisheiligen die Saat direkt in den Kompost gesteckt, ein paar Mal gegossen und nun bin ich absolut fasziniert – ich wusste wirklich nicht, dass Kürbisse Kletterpflanzen sind!

Eberesche

Die Früchte der Eberesche sind bereits rot. Ich habe sie diesmal sofort fotografiert, letztes Jahr hatten die Vögel sie in Windeseile aufgefressen.

Dalien am Hühnerhof

Die erste Dahlie am Hühnerhofzaun blüht. Sie wächst dort als Platzhalter für Stauden, die ich im Herbst pflanzen will. Das Faszinierende daran ist, dass ich die Knolle erst am 01.07. gepflanzt habe. Am 30.07. blühte sie bereits, wie man sieht. Falls also noch jemand Knollen im Keller vergessen hat – ich würde sie auch jetzt noch einpflanzen!

Holzhäckselweg

Der Hühnerhofzaun wird seit neusten an der einen Seite von einem Holzhackschnitzelweg gesäumt. Bislang gefällt er mir sehr!

Tagpfauenauge

Diesem hübschen Tagpfauenauge scheint es im Hinterhof ebenfalls zu gefallen. Er saß auf dem Tor zum Hühnerhof.

Topfgarten

Der Topfgarten auf der Terrasse läuft allmählich auch zur Höchstform auf.

Dalienblüte Dalienblüte nah

Hier blühen ebenfalls Dahlien und erfreuen nicht nur mich, wie man sieht.

Terasse

Hier einmal ein Bild von unserer Terrasse im Ganzen. Eigentlich wollte ich unser Terrassenmöbel erst zeigen, wenn sie komplett fertig sind. Aber was soll ich sagen, ich habe das Lounge Set im letzten Jahr in ca. drei Wochen abends nach der Arbeit zu 90 % zusammengeschraubt. Man kann sie jetzt gut benutzten, es fehlen ja nur die Verblendbretter und die endgültigen Bezüge, aber nichts hält so lange wie ein Provisorium. Vielleicht werde ich, wo ich mich nun als Schlendrian geoutet habe, sie endlich fertigstellen.

Tetris

Tetris, unsere plüschigere Katze, findet die Terrasse aber auch so bereits total zum Kugeln (das Bild habe ich in einer Rollbewegung aufgenommen – ganz so seltsam ist sie dann doch nicht).

Storchenschnabel Rozanne

In einem der bereits zum Teil von unser Vorbesitzerin angelegten Beeten tut der Storchschnabel (Geranium) „Rozanne“ allmählich das, was er tun soll: das Unkraut unterdrücken. Ich muss sagen, seit Mitte Juli kommen nicht mehr viele Beikräuter zwischen den Pflanzen hoch …

Storchenschnabel Rozanne nah

… und hübsch sieht er auch noch aus.

Hibisus Marina nah Hibisus Marina

In der Gebüschhecke ist mein momentanes Highlight der Hibiscus „Marina“. Ich dachte eigentlich immer, Hibiscus wäre nicht so meine Pflanze. Der Strauch wurde eigentlich nur gepflanzt, weil er jetzt blüht und blau ist. Ich mag blaue Pflanzen wirklich sehr. Aber ich behaupte ab sofort das Gegenteil: Er hat tolle blaue Blüten und davon bereits im ersten Standjahr reichlich.

Vorgarten

Üppig blüht auch unser Vorgarten. Hier aber jetzt nur ein Foto, in ein paar Tagen zeige ich noch einige mehr.

Viele Grüße und bis dahin
Silke

 

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Ein Spaziergang durch den Garten im Juli

  1. Liebe Silke, da hast du deinem Helenium Gutes getan! Die neuen Möbel sind klasse, da läßt sich sicher gut sitzen. Den Satz mit dem ewigen Provisorium unterschreib ich voll – und Vieles andere auch. Ein Garten ohne Kompost ist für mich kaum ein Garten, deine Pflanzen werden davon sehr profitieren. In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal seit vierzig Jahren Stangenbohnen, ich bin sehr stolz, gerade eben geerntet – blaue Hilde – sie soll beim Kochen grün werden. Mal sehen!

    Sigrun

    Gefällt mir

  2. Hallo Silke,
    dein Garten wird immer schöner und ich komme immer wieder gern zu dir um mir die neuesten Bilder anzuschauen.
    Ich ziehe nur Zierkürbisse, aber auch die klettern jedes Jahr über den Zaun zum Nachbarn und auf das neben dem Kompost stehende Gartenhaus. Sie schaffen es tatsächlich ohne Hilfe aufs Dach.
    Deine Terrassenmöbel sehen gar nicht so provisorisch aus. Bestimmt ist es dort sehr gemütlich. Tetris zeigt ja schon wie wohl sie sich fühlt.
    Ganz besonders gut gefällt mir dein Hochsommer-Vorgarten.
    Liebe Grüße,
    Anette

    Gefällt mir

  3. Hallo Silke
    Wiedermal super Fotos von Eurem Garten! Es riecht bestimmt auch toll sommerlich bei so vielen unterschiedlichen Blumen.
    Ich habe auch die Flasche Bier bemerkt die hinter Tetris steht :)
    Liebe Gruesse aus dem sonnigen Wales xx
    Sonja

    Gefällt mir

Ich freue mich über Deinen Komentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s