Gemüsebeete angelehnt ans Square Foot Gardening I

Bereits im Winter hatte ich mir überlegt, dass ein wenig frisches Grünzeug aus dem eigenen Garten doch toll wäre. Da unser Grundstück früher eine Kieskuhle war, ist es keine Option so einfach irgendwo Gemüse hinzupflanzen. In einer Gartenzeitschrift stieß ich auf das Konzept des Square Foot Gardenings oder zu Deutsch im Quadrat gärtnern. Die Anbaumethode geht auf Mel Bartholomew zurück, der in der 70er Jahren in Amerika anfing Gemüse nicht in Reihen, sondern auf kleinen quadratischen Flächen anzupflanzen. Dies tat er in leicht erhöhten Beeten, die mit einem speziellen Pflanzerdegemisch gefüllt wurden. Mich begeistern nicht alle Aspekte des original Square Foot Gardenings, aber ich habe mir die ausgesucht, die zu meinen Bedürfnissen passen. Jetzt wo sich bei uns allmählich der Frühling breit macht, habe ich zwei Spare Foot Gardening ähnliche Beete angelegt. Weiterlesen

Das erste Schneeglöckchen

glas 1Anfang der Woche habe ich noch neidvoll auf Berichte in verschiedenen Gartenblogs geschielt, bei denen bereits der Frühling ausgebrochen ist, z.B. in Thomas Garten am Engerain. Okay, so ganz ist der Frühling noch nicht im Wendland angekommen, aber ich habe heute das erste blühende Schneeglöckchen (Galanthus) gefunden. Damit wir es auch wirklich genießen können, durfte es mit in die Küche. Weiterlesen

Schlüssel- und Memobrett

Schlüsselboard fertig

Wir haben in unserem Haus jede Menge Wände, an die man nicht so einfach etwas anbringen kann (Lehm, Ytong, Rigips). Außerdem sind die Wände mit Rollputz gestrichen, somit kann man auch keine Stecknadel in die Wand pinnen. Da ich nicht für alles Löcher in die Wände bohren und irgendwelche überteuerten Spezialdübel versenken möchte, haben wir an der Wand neben der Küchentür zum Garten zwei Schlüssel- und Memobretter angebracht. Weiterlesen