Die Magerwiese im Juli

Im hinteren, voll sonnigen Gartenbereich haben wir letztes Jahr im Mai begonnen eine Magerwiese anzulegen. Dazu wurde der größte Teil der Grasnarbe entfernt und zwei unterschiedliche Wildblumenmischungen für magere Standorte ausgesät. Den Boden brauchten wir nicht abmagern, da unser Grundstück früher eine Kieskuhle war. Zunächst bewässerten wir die Fläche regelmäßig, um sicher zu stellen, dass die Pflanzen auch keimen können. Das funktionierte gut – wir hatten letztes Jahr eine sehr reiche Blüte. Was den Winter überstanden hat und dieses Jahr ohne zusätzliche Bewässerung im Juli blüht, möchte ich heute zeigen:

Färberkamille + Heidenelke

Weiterlesen

Unerwartete Blüten in der Magerwiese

Im letzten Jahr haben wir in eine Blumenwiese angelegt. Unser Boden ist von Natur aus seeeehr mager (unser Grundstück war vor der Bebauung eine Kiesgrube). Somit gefiel mir die Idee unserem hinteren Gartenteil, wo sowieso kaum etwas wuchs, in eine Magerwiese mit vielen verschieden, möglichst natürlichen Blumen zu verwandeln. Diese Pflanzen sollen Nahrung für diverse Insekten liefern.

rosa

Weiterlesen